Telefon +49 (0) 2248 44 53 45|luzia.sassen@galerieluziasassen.de

22.09.2011

Ulla Gmeiner

Ausstellung  / Exhibition

Eröffnung | Opening: Donnerstag, 22. September 2011, 18.30 Uhr
Ausstellung | Exhibition: 23. September 2011 bis 15. März 2012
Ort | Location: Waldau Restaurant, An der Waldau 50, 53127 Bonn
Öffnungszeiten | Opening hours: tägl. ab 10 Uhr, So. bis 18 Uhr, Mo. Ruhetag

Katja Kerschgens liest aus ihrem Buch – Der Neunte Kontinent
In einer Welt, die weit von der unsrigen entfernt ist, erleben die junge Tharr und ihr Bruder Atitlan aus zwei grundverschiedenen Perspektiven, wie ihre eigene gewohnte Welt aus den Fugen gerät. „Ab wann stellen Menschen plötzlich ein funktionierendes System in Frage? Und was passiert dann?“, war die Grundfrage, mit der die Autorin ihr Buch schrieb. www.DerNeunteKontinent.de Ulla Gmeiner zeigt 25 Gemälde, Drucke und Collagen, die durch ihren ­farbkräftig expressionistischen Stil faszinieren und philosophische Aspekte zum Thema 9K und die Vergänglichkeit in den Mittelpunkt stellen.

Lesung und Vernissage „Inspiration 9K“
Autorin Katja Kerschgens inspirierte mit ihrem Roman die Künstlerin Ulla Gmeiner

Mit einer Kombination aus Autorenlesung und Vernissage präsentiert sich die galeriesassen am Donnerstag, den 22. September im Restaurant auf der Waldau in Bonn-Venusberg.
Ab 18:30 Uhr liest die Autorin Katja Kerschgens aus ihrem Science Fiction-Roman „Der Neunte Kontinent – Machtwechsel”.
Die Lesung ist zugleich eine Vernissage für die Künstlerin Ulla Gmeiner, die ihre Bilder für diese Ausstellung von der Geschichte des „Der Neunte Kontinent – Machtwechsel” inspirieren ließ.

Wenn die gewohnte Welt aus Fugen gerät

Die Autorin Katja Kerschgens entführt ihre Leser in eine Welt, die weit von der unsrigen entfernt ist. Dort erleben die junge Tharr und ihr Bruder Atitlan aus zwei grundverschiedenen Perspektiven, wie ihre eigene gewohnte Welt aus den Fugen gerät. &dbquo;Ab wann stellen Menschen plötzlich ein funktionierendes System in Frage? Und was passiert dann?&rdquo>, war die Grundfrage, mit der die Autorin ihr Buch schrieb.

Die Vergänglichkeit als Inspiration

Die Künstlerin Ulla Gmeiner, die sich gerne mit philosophischen und naturwissenschaftlichen Themen beschäftigt, überlässt sich in ihren experimentellen Arbeiten meist dem gelenkten Zufall. Die Werke zur Ausstellung „Inspiration 9K” entstanden während und nach der Lektüre des Romans „Der Neunte Kontinent”. Ulla Gmeiner zeigt 25 Gemälde, Drucke und Collagen, die durch ihren farbkräftig expressionistischen Stil faszinieren und philosophische Aspekte zum Thema 9K und die Vergänglichkeit in den Mittelpunkt stellen. Die 30 mal 30 Zentimeter großen, hochwertigen Drucke werden mit einer Auflage von zehn Stück pro Bild handsigniert mit Zertifikat angeboten.