Telefon +49 (0) 2248 44 53 45|luzia.sassen@galerieluziasassen.de

16.04.2010

Christa Wilden

in Hennef (18.09.-08.10.09)
Der Weg ist frei oder …so weit ich sehen möche…

Ausstellungsort:
Volksbank Bonn Rhein-Sieg eG
Stadtsoldatenplatz 1, 53773 Hennef

Hennef – „Wir machen den Weg frei“ – wohl selten passte diese Aussage so treffend zu dem, was dem Besucher von Räumlichkeiten des so werbenden Unternehmens auch optisch begegnete. Wer nun aber die Geschäftsräume der Volksbank in Hennef betritt, wird unweigerlich in den Bann von Christa Wildens Bildern gezogen.

Grenzenlose Räume, unendliche Weiten – alles, nur keine Grenzen sind darin zu finden. Mit dem ganzen Spektrum an Farbigkeit, dessen Wirkung sie eindrucksvoll beherrscht, schafft es die Künstlerin, dem betrachtenden Auge einen nicht enden wollenden Kosmos zu eröffnen. Sie arbeitet dabei zart und wild zugleich, lasiert sanft und spachtelt kraftvoll, lässt einerseits weiche Verläufe zu und beendet andernorts Flächen scheinbar unvermittelt und abrupt. Durch eine Vielzahl so entstehender Kontraste sorgt sie gleichermaßen für Ästhetik und Spannung. Bei ihrem mehrschichtigen Acrylauftrag setzt Wilden konsequent die ganze Klaviatur des szenischen arbspiels ein, um eine eigene Definition von Raum und Zeit zu formulieren. Auf diese Weise ergeben sich immer wieder neue Farbakkorde mit einem unvergleichlichen und meditativen Charakter. Ob es sich bei ihren Darstellungen um irdische Landschaften, ferne Welten oder assoziative Räume handelt, lässt sie bewusst offen.
Bei ihren grenzenlosen „Horizonten“ ist der Betrachter auf jeden Fall die üblichen Grenzen des interpretativen Diktats los

Zur feierlichen Eröffnung der Ausstellung am 17. September 2009 um 18 Uhr spricht Bürgermeister Klaus Pipke einleitende Worte. Anschließend ist die Ausstellung während der üblichen Geschäftszeiten der Volksbank Bonn am Stadtsoldatenplatz 1 in Hennef noch bis zum 08. Oktober zu sehen.