Telefon +49 (0) 2248 44 53 45|luzia.sassen@galerieluziasassen.de

30.08.2012

Home/Archiv/Bonn/30.08.2012

schwarz | weiss

Jörg Hannemann | Heinke Luettschwager | Marie-Claude Maqua-Klein | Markus Neumann | Susanna Neunast | SAXA

Eröffnung | Opening: Donnerstag, den 30. August 2012 von 18.30 Uhr bis 21.00 Uhr
Ausstellung | Exhibition: 31.08. bis 04.11.2012
Ort / Location: galeriesassen, Adenauerallee 124, 53113 Bonn
Öffnungszeiten | Opening hours: Mo. – Fr. 12.00 – 18.30 Uhr, Sa. 11 – 14 Uhr

schwarzweiss in der Kunst und im Leben

Schwarz und Weiß bilden als “unbunte“ Farben einen kontrastreiche Gegensatz in der Kunst. Durch die Verwendung verschiedener Graunuancen als Zwischenstufen und Verbindung der beiden Extreme entsteht eine ganz eigene Bildsprache. Diese bewegt sich zwischen harmonischen, kontrastreichen bis hin zu extremen Dualismen.

Zeitweise leben wir in ähnlichen Extremen. Das Schubladendenken einer konsequenten Schwarzweißtrennung in einem eigentlich bunten Leben lässt wenig Raum für Kompromisse zu. Die bunte Welt wird so in klare Schwarz-Weiß-Grenzen gedrängt. Gut und Böse, Hell und Dunkel, sympathisch und unsympathisch, schwarz und weiß. Diese Sichtweise hilft unserer Wahrnehmung die eigene Umwelt zu sortieren, doch gerade das Relativieren und Verbinden (Graustufen) zweier scheinbarer Gegensätze erzeugt eine kreative und konstruktive Vielseitigkeit.

Es begegnet uns in
– Schwarzmalerei, das schwarze Schaf, der schwarze Peter
– Schwarz ist schick, schwarze Zahlen liquide
– Weiß: hell, leuchtend, rein, aber auch unbunt und leer