Telefon +49 (0) 2248 44 53 45|luzia.sassen@galerieluziasassen.de

17.12.2011

Graffiti im Rathaus Hennef
The Pony. | unknown artist | Octagon | Semor

Eröffnung | Opening: Samstag, 17. Dezember 2011 von 11.00 Uhr
durch den Bürgermeister Piepke von Hennef
Ausstellung | Exhibition: 19.12.2011 bis 11.01.2012
Ort / Location: Frankfurter Straße 97, 53773 Hennef
Öffnungszeiten | Opening hours: Mo. – Fr. 9- 16.00 Uhr

 

Graffiti ist Malerei im öffentlichen Raum, mit Spraydosen auf Wandflächen, an Bussen und Bahnen an denen der Sprayer keine Rechte hat. Heute und hier ist das anders. Graffiti gibt es in verschiedenen Formen und Stilrichtungen deren Abgrenzung oft nicht eindeutig möglich ist.

The Pony – Think pink!

Wer die graue Tristheit der Straßen nicht mag, wird das ‚Pink Pony‘ lieben.
Mit seiner knalligen Farbe, den großen Kulleraugen und seinem liebevollen Blick, bildet es einen unverwechselbaren Kontrast zu der üblichen Street-Art-Kunst. Es ist stylisch, cool und süß und schmückt mittlerweile Wände, Fassaden, Zimmer, Brücken, Gassen, T-Shirts und Stickers.
Das Lächeln ist sein schönstes Accessoire und versprüht jetzt seinen Charme im Rathaus Hennef frei nach dem Motto: Think Pink!

Octagon

In seinem abstrakten Stil verschmelzen roboterhafte Elemente und 3-d-Styles zu einer neuen Symbiose, in der die Kühle der Mechanik auf die Wärme der Farben trifft. Die harte Komposition der Form und die weiche Struktur der Farbe bilden einen elementaren Gegensatz. Aus Licht und Raum, Farbe und Form entsteht eine ästhetische Spielerei. Denn die Transformation ist ein zauberhafter Vorgang.

unknown artist

1981 in Köln geboren, ist diplomierter Maler und Illustrator, er hat sein Handwerk in der Rhein Sieg Akademie für Kunst in Hennef erlernt.

Semor
geboren 1982 in Waldbröl, begann 1993 damit, seine Kinderzimmerwände mit Kreide zu beschreiben, Form und Schrift zu verändern, ohne zu Ahnen das ihn dies bis heute begleiten wird. In seinen Ausstellung u. a. auch in New York und Buenos Aires sammelte er sehr viele Erfahrungen.

Hilfe für Kinder in Hennef
Die Künstler haben sich dazu entschieden, wenn die ausgestellten Pylonen verkauft werden 50% an die Kinder- und Jugendstiftung Hennef zu stiften.