Telefon +49 (0) 2248 44 53 45|luzia.sassen@galerieluziasassen.de

07.04.2011

Home/Archiv/Bonn/07.04.2011

Christiane Rücker und Martin Welzel

Eröffnung / Opening: Donnerstag, 7. April 2011, 19.30 Uhr
Ausstellung / Exhibition: 8. April bis 29. Mai 2011
Ort / Location: galeriesassen, Adenauerallee 124, 53113 Bonn

Christiane Rücker betont mit Skulpturen und Malerei das, was Menschen bewegt, und Martin Welzel verstärkt dies mit Malerei über das immer näher rückende Universum. Über das zwangsläufige Hinausführen, um wieder hinzuführen, zu dem, was Menschen bewegt.

Christiane Rücker arbeitet, neben der Leinwand, mit Papier. Nicht auf, sondern mit dem Papier als Masse. Für diese Präsentation haben sich die Pulp-Objekte Christiane Rückers von der Farbigkeit „ihrer dekorativen Kosmetik“ befreit. Das Fehlen akzentuierter Farbe geht zugunsten der Pose keinen Verzicht ein. Ihre Aussagen menschlicher Bewegung sind in der Skulptur und der Malerei von pointierter Leichtigkeit und manchmal von brachialer Grazie bestimmt. Erfrischend unverbraucht ist der Einsatz von Farbe, u. a. in der abstrakten Serie „Gefühlswelten“. Rücker beherrscht virtuos und mühelos die Skala des Frierens wie des Wärmens.

Martin Welzel geht mit dem Betrachter seines neuen großformatigen Bildzyklus „Am Ende des Universums“ auf eine sehr privilegierte Reise. Welzel entwickelt das erforderliche Wahrnehmen „der Inneren Räume“ über die scheinbare Zertrümmerung der Form und bietet sukzessives Erkennen an. Die Farbigkeit der Arbeiten simuliert bewegende Kräfte und das Licht von 1000 Sonnen, die zu einem reichen Seh-und Erlebens-Angebot für den Betrachter werden. Es ist konsequent, dass der Künstler seine eigenwilligen Farbrezepturen und die Philosophie der Themen „Lichtverbunden“ und „Zentrum des Universums“ weiterentwickelt hat.