Telefon +49 (0) 2248 44 53 45|luzia.sassen@galerieluziasassen.de

25.11.2011 Köln

Home/Archiv/Bonn/25.11.2011 Köln

BEATA OBST yellow glow
Malerei

Eröffnung | Opening: Freitag, den 25. November 2011 von 19.00 Uhr bis 21.30 Uhr
Ausstellung | Exhibition: 26.11.2011 bis 09.01.2012
Ort / Location: galeriesassen, Alteburger Strasse 111 | 50678 Köln
Öffnungszeiten | Opening hours: Di. – Fr. 16 – 19.00 Uhr | Sa. 11 – 14 Uhr

Vom Zeigen und Verbergen handeln die Bilder der Kölner Künstlerin Beata Obst.

Fakt in „Modernen Zeiten” ist, dass Fotografie, Film und Fernsehen das öffentliche und intime Gedächtnis zu großen Teilen bestimmen. Es hat den Anschein; als wären sie nun die Bewahrer und Chronisten für zeitgenössische „Historienmalerei”. Diese Erkenntnis gilt es in Beata Obsts Arbeiten zu entdecken und zu beachten, da sie die Aspekte des persönlichen Blickwinkels progressiv nutzt. Die Künstlerin forciert mit ihren aktuellen Arbeiten Yellow Glow diese Blickrichtung mit raffiniertem Gebrauch neongreller expressiver Farbe.

Die technisch fotorealistisch vorbereiteten Bilder, sind Stimmungsprotokolle eines Augenblicks. Momente.

Beata Obst malt konkret. Sie arbeitet mit Ölfarben auf Leinwand. Dies impliziert ein Dehnen der Zeit, ist rein kontemplatives Vorgehen und ihr Vergnügen. Der Faktor Zeit und damit Vergänglichkeit ist für die Malerin ein allumfassendes wesentliches Motiv. Die ansatzweise subtile Verschwommenheit der Konturen steht als Analogie für Erinnerung und Gedächtnisarbeit.

Ob Beata Obst eine attraktive Frau oder einen Mann malt oder sich selbst, alle ihre Arbeiten erzählen nur soviel, wie man in sich finden kann. Häufig sind die Gesichter verdeckt und/oder vom Betrachter abgewandt.

Ihre malerischen Parameter sind anatomisch einwandfreie Körper. Doch der aufmerksame Betrachter wird Metaphern, wie auch Brüche entdecken.