Octagon

Ich bin in einer Architekten- und Künstlerfamilie aufgewachsen, die mich schon früh an die Kunst herangeführt hat. Interesse und Leidenschaft waren früh geweckt. Das neue Medium der Sprühdose faszinierte mich im frühen Jugendalter sehr, weil es eine auffällige und farbenfrohe Kunstart war, die heute im öffentliche Raum für jedermann zugänglich und sichtbar ist.

In einer sehr experimentellen Phase habe ich angefangen verschiedene Stile und Techniken auf Leinwand zu bringen. Von den sonst klassischen Graffitischriftzügen bin ich weggegangen, hin zu architektonischen und mechanischen Elementen. Die Sprühkunst ist in meinen Augen eine zeitgenössische Maltechnik, die sehr viel Freiraum bietet.

Nach meinen Ausstellungen in Köln, München und Siegburg, plane ich eine Ausstellung in Amsterdam und zeige nun hier in Hennef meine Arbeiten. Zu sehen sind meine Superhelden und abstrakte Werke der letzten zwei Jahre.