Gabriele Goerke

1962             geb. in Blaubeuren
1983 – 86    Ausbildung zur Erzieherin
1987 – 90    Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, Freie Malerei und Grafik

Ausstellungen
2017
galerie luzia sassen, Köln
2016
Gabriele Goerke, Natur-Stücke Galerie im Bürgerhaus Sulzfeld
2015
Ausstellung zur Verleihung des Albert Haueisenpreises Zehnthaus Jockgrim
„Hommage à Karlsruhe“ Regierunspräsidium, Karlsruhe
2014
Galerie im Künstlerhaus, BBK Karlsruhe, „Horizonte“
(mit Bernhard J.Lattner)
2013
Ausstellung in der Vertretung des Landes Baden-Württemberg bei der
Europäischen Union, Brüssel (Goerke, Jäger,Riesterer, Vadim)
Kunstverein Oberer Neckar, „Zwischentöne“ (mit Sandro Vadim)
Kunstverein Germersheim, Siebenfach,
2012
BBBank Karlsruhe,
Kunst an der Plakatwand „Seitenwechsel“ Karlsruhe Schloss
2011
Ausstellungsbeteiligung Seurs de Macarons, Nancy
Kunst an der Plakatwand, Heidehof und Simonskall
Orgelfabrik Durlach (mit Barbara Jäger, OMI Riesterer, Sandro Vadim)
2009
Galerie im Künstlerhaus, BBK Karlsruhe, „Bilderreisen und Texttouren“ (mit Lothar Rumold)
2008 Stadtmuseum Halle, Christian Wolff Haus, Künstlerpaare (Goerke, Jäger, Riesterer, Vadim),
Spiel Art, Zeitgenössische Kunst aus Baden Württemberg, Karlsruhe
2007
BBK Karlsruhe (die Rückseite des Mondes)
2004
Offene Ateliers “ateliers ouverts”
2002
Kunstraum Neureut
1999
Orgelfabrik Karlsruhe Durlach

Mitglied im BBK Karlsruhe, lebt und arbeitet in Karlsruhe

Ankäufe
Regierungspräsidium Karlsruhe,
Badische Gebäudeversicherungsanstalt, Sparkasse Karlsruhe,
Planta GmbH, Gastdozentenhaus der Uni Karlsruhe