Kunst zum leben, leben mit Kunst

Im Jahre 1993 eröffnete Luzia Sassen ihre erste Ausstellung. Über die darauffolgenden Jahre zeigte sie Kunst in verschiedenen, sehr individuellen Örtlichkeiten, die nicht den traditionellen Vorstellungen von Ausstellungsräumen entsprachen – so führte sie Kunst und das tägliche Lebens- und Arbeitsumfeld zusammen. Ab Mitte 2007 zeigte sie in dem von ihr gestalteten Ausstellungsraum in Siegurg ein breites Spektrum an zeitgenössischer Kunst.
Zum Januar 2009 ist die galerie luzia sassen nach Bonn umgezogen, im Juni 2015 nach Köln, wo für Sammler, Kunstfreunde und Interessierte ausgewählte Werke und eigene Editionen, gezeigt werden. Im Mai 2014 eröffnete Sie eine weitere Galerie in Windeck/Schladern.
Die Galeristin Luzia Sassen widmet sich neben etablierten Künstlern mit Engagement und Freude auch den Arbeiten junger Nachwuchskünstlerinnen und -künstler. In zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen zeigt sie Arbeiten von Künstlern aus der Region sowie aus dem gesamten europäischen Ausland. Seit einiger Zeit erweitert Luzia Sassen ihre Kontakte über den europäischen Raum hinaus auch nach Afrika und in die USA. Vor diesem sich stetig erweiternden Hintergrund schafft Luzia Sassen mit ihrer 25jährigen Erfahrung im Kunstbereich und mit den von ihr gesetzten Positionen ein Präsentationsangebot für junge Künstler und darüber hinaus eine Plattform für einen weit gefächerten Gedankenaustausch in der Region Köln/Bonn.
In einem erweiterten Galeriekonzept kuratiert sie Ausstellungen für den DENKRAUM in Siegburg.

Die galeriesassen vertritt die klassischen Gattungen und Techniken wie Malerei, Bildhauerei und Grafik, zeigt zum anderen aber auch Fotografie und Illustrationen als wichtige künstlerische Ausdrucksformen. Jede Edition bleibt – auch wenn sie durch diverse Techniken reproduzierbar ist – aufgrund ihrer limitierten Auflage von 5 bis max. 50 Stück ein multiples Original.

Darüber hinaus vermittelt Luzia Sassen Kontakte zu anderen Galerien im In- und Ausland, die sich mit der Kunst des zwanzigsten und einundzwanzigsten Jahrhunderts beschäftigen, um so ihrer Zielsetzung junge Kunst zu fördern, verstärkt Ausdruck zu verleihen.


In 1993 Luzia Sassen curated her first exhibition. Over the following years she presented art in a choice of individual locations, not traditionally accepted as exhibition sites, and placed art in a daily working environment. The new exhibition space – designed by herself, is located in the centre of the shopping district of Siegburg, offering the public an easy approach to contemporary art, thus focusing on her personal motto living through art, living with art.

Since 2009 she present the art in her gallery in Cologne and in Windeck/Schladern, Germany.

Luzia Sassen represents established artists and she supports up-coming artists with great enthusiasm. Numerous of her exhibitions featured regional artists as well as artists from all over Europe. In recent years Luzia Sassen has build up contacts with Africa and the USA. She looks back on 27 years of experience and success in the art world. It enables her to open a new venue for the work of young artists and a venue for in-depth discussions on the arts.

The Gallery Sassen & Edition features the classical art forms and techniques as painting, sculpture, drawing and printing as well as photography and illustrations. Each edition will be a multiple original, the size of the editions being limited to 5 to 50 pieces only.

Luzia Sassen supports contacts to contemporary art galleries on national and international basis which work with arts of the 20th and 21st century – emphasizing her aspire to support young artists.